Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Gute ScrumMaster können auch schweigen

Es ist 08:58. Tatort: ScrumMaster Advanced Training. 21 neugierige Gesichter blicken nach vorne. Das Training beginnt gleich. Gemurmel, eine leichte Unruhe. Ich erhebe mich von meinem Sitzplatz, trete in die Mitte des Raumes. 09:00. Das Training beginnt. Ich sehe mich um. Ich sage kein Wort. Erwartungsvolle Menschen sehen mich an. Ich schaue jeden einzelnen Teilnehmer …

Weiterlesen

Erfolgreiche Meetings in drei Minuten

„Vorbereitung ist die halbe Miete“, sagt eine Volksweisheit. Das trifft auch auf die Vorbereitung auf Meetings zu. Ein paar Fragen, die man sich vor einem Treffen stellt, erleichtern die Vorbereitung. Bei der Vorbereitung kann man drei Ebenen unterscheiden: die inhaltliche, methodische und organisatorische Vorbereitung. Bei der inhaltlichen Vorbereitung geht es – nomen es omen – …

Weiterlesen

Hey PO, estimate your roadmap!

Über die „Cone of Uncertainty“ hat Boris Gloger ja schon mehr als ein Mal geschrieben. Zum Beispiel hier und hier. Aber schauen wir sie uns einfach noch einmal an. Die Y-Achse definiert den Faktor Schätzungsvarianz bzw. Eintrittswahrscheinlichkeit bzgl. Einhaltung des geschätzten Projektziels/ -ende. Die X-Achse stellt die Timeline /Lifeline des Projekts dar. Der Iceberg, als …

Weiterlesen

Warum sich gute ScrumMaster trotz und wegen Olympia ärgern sollten

Am 27. Juli wurden in London die Olympischen Spiele eröffnet. Es sind die dreißigsten. Ich weiß genau, dass meine Wochenenden ausschließlich im Zeichen der fünf Ringe stehen werden, zumindest war es jetzt am ersten genau so. Ich schaue mir alles an, wirklich alles. Selbst vollkommen unergründliche Sportarten wie Synchronschwimmen, Skeet oder Taekwondo erreichen durch das …

Weiterlesen

Warum ist das Denken in Auslastung – blödsinnig!

Da geht man zu einem Seminar und denkt  „Was kann der einem schon erklären?“ Und das Erste, was man lernt, ist dann Folgendes: Es gibt einen mathematischen Grund dafür, dass es unsinnig ist, ein Team zu 100% auszulasten. Don Reinertsen zeigt in seinem Seminar „Second Generation Lean Product Development. Applying the Principles of Flow“ mit Hilfe …

Weiterlesen

15 Minuten sind 15 Minuten

Bei der Beobachtung verschiedener Teams und der Durchführung des Daily Scrum bemerke ich gelegentlich, dass das Einhalten von 15 Minuten mitunter sehr schwierig ist. Nicht nur, dass die 15 Minuten teilweise überschritten oder extrem gedehnt werden. Zum Teil scheinen Sinn und Zweck überhaupt ganz zu fehlen.   Es geht im Daily Scrum nicht darum, nur …

Weiterlesen

Scrum oder die Kunst, mit Komplexität umzugehen

Ameisen und Software Was haben Ameisenkolonien mit Scrum-Teams gemeinsam? Ameisenkolonien sind hochproduktiv, selbstorganisiert und cross-funktional: 50% beschaffen Nahrung, 25% bewachen die Kolonie, und 25% entfernen Dreck. Jede Ameise kann jede Aufgabe machen. Es gibt keine zentrale Vorgabe oder Planung, aus der die Ameisen ihre Aufgaben ablesen könnten. Sie erkennen anhand von chemischen Botenstoffen, was ihre …

Weiterlesen

Warum wir eigentlich alle Freelancer sind

Neulich beim Kunden fragte mich ein Teammitglied, ob der Scrum-Ansatz eigentlich von Freelancern stammt. Nach all dem, was er bisher gehört und erlebt habe, sei er sich sicher, dass der Ansatz von Freelancern stammt und auch für Freelancer gedacht ist. „Weswegen?“ fragte ich ihn. „Weil das Team seine eigenen Technologien verwenden darf. Hauptsache, der Kunde …

Weiterlesen

Sich zu verstehen ist auch Teamarbeit – ein Warm-up für das Sprint Planning

Mit einer anderen Person zu sprechen, dieser etwas mitzuteilen, sich mit ihr zu unterhalten, sich argumentativ auszutauschen, hat häufig zum Ergebnis, dass die beiden Gesprächspartner auseinandergehen und genauso klaffen ihre Bilder der Situation vollkommen auseinander. Bereits im Kindergarten machen wir beim Spielen erste Erfahrungen mit dieser Kommunikationsprämisse. Jedes Kind kennt „Stille Post“. Ein Kind flüstert …

Weiterlesen

Vom Umgang mit sozialer (Un)Ordnung und Struktur in agilen Systemen

Zentrale Aufgabe von Führungskräften aller Ebenen im Umgang mit Scrum ist das Gestalten und Steuern von Veränderungsprozessen. Im Veränderungsgeschehen werden zwangsläufig bisherige soziale Ordnungen und Strukturen in Frage gestellt, verändert, aufgelöst und neu konfiguriert. In dieser Dynamik des Wechsels von Instabilität und Stabilität muss Führung bewusst und gezielt Kommunikation und Zusammenarbeit anstoßen und nutzen, um …

Weiterlesen

Der Product Designer als rechte Hand des Product Owner?

Die Anforderungen an den Product Owner sind immens hoch. Je nach Produkt und Zuständigkeit übernimmt er eine große Verantwortung: Einerseits aus der Sicht des Business Value und der Steigerung der Produktattraktivität für den Kunden, anderseits aus der organisatorischen Sicht. Er muss den Überblick über die Termine mit Kunden halten, Kundenkontakt halten, um Anforderungen entgegenzunehmen und …

Weiterlesen

Scrum in allen Unternehmensbereichen – warum eigentlich nicht?

Dachtet ihr bisher auch: Scrum ist doch nur was für Software-Entwickler und andere IT-ler? Warum? Weil es seinen Ursprung in der IT hat. Ja, deshalb wahrscheinlich. Aber was können wir mit Scrum erreichen? Was ist der Nutzen von Scrum? Warum scrummen wir eigentlich? Wir möchten unter anderem die Qualität unserer Produkte und unserer Zusammenarbeit steigern. …

Weiterlesen

Schleppst du noch oder surfst du schon?

Neulich habe ich bei einem großen Einrichtungshaus eine Kommode gekauft. Online. Nach der Bestellung kam eine E-Mail mit der Auftragsbestätigung und dem voraussichtlichen Lieferdatum. Dann habe ich eine Woche lang nichts mehr gehört. Nach acht Tagen (zwei vor dem voraussichtlichen Lieferdatum) lag plötzlich ein Zettel in unserem Briefkasten: Die Sendung konnte leider nicht zugestellt werden. …

Weiterlesen

Was hat Fußball mit Zielen zu tun – und das alles mit Scrum?

Bei der Google-Suche nach Zielen werden innerhalb von 0,23 Sekunden ungefähr 49.300.000 Ergebnisse geliefert. Bei der Suche mit dem englischen Pendant „Goal“ liefert Google 866.000.000 in 0.14 Sekunden. Doppelbelegungen des Begriffes im Englischen könnten diesen fast 18-fachen Unterschied erklären: einerseits steht es für „Tor“ und andererseits für „Ziel“. Aber über Fußball wurde in den letzten …

Weiterlesen

ScrumMaster – Karriereknick oder Chance?

Mal ehrlich – bist du in einem Scrum Kurs, sei es der Certified ScrumMaster, der Professional ScrumMaster oder ScrumMaster Advanced, um ScrumMaster zu werden? Ich stelle mir diese Frage, weil es eigentlich genug ausgebildete Certified, Professional und Advanced ScrumMaster in Deutschland geben müsste. Spannenderweise ist es aber so, dass die Firmen, die scrummen wollen, in …

Weiterlesen

Die Macht der 48-Stunden-Regel

Als ich neulich etwas zu spät zum Scrum-Stammtisch dazustieß, war die Diskussion um Schätzungen nach halben Tagen, Stunden, schon in vollem Gange. Ich musste mit einem Schmunzeln an meinen Blog zum Schätzen nach Funktionalitäten denken. Ich bereitete mich innerlich also auf eine spannende Diskussion über das Dauerbrenner-Thema vor, musste aber schon bei meiner Frage nach …

Weiterlesen