Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Von „verscrumpelt“ zu „verscrummed“: Agilen Frust iterativ beseitigen

Neulich kam ein etwas resigniertes Projektmitglied ins Büro uns sagte zu mir: „Wir haben alles noch schlimmer gemacht – wir haben es verscrumpelt!“ Er bezog sich dabei auf recht komplizierte IT-Controlling-Aufgaben und Prozesse zwischen drei Organisationen. Mich hat es aber insofern getroffen, als dass er die Wortschöpfung „verscrumpelt“ ja nicht ohne Grund aus dem Hut …

Weiterlesen

You can’t be everything to everybody – 4 Strategien für ein Minimum Viable Product

In einem meiner letzten Beiträge habe ich bereits über die Bedeutung des Minimum Viable Products geschrieben. Dieses Mal stelle ich nun vier mögliche Strategien vor, Kunden aber auch potentielle Investoren bereits vor dem eigentlichen Launch für ein Produkt zu begeistern und wertvolles Feedback einzuholen. Das Erklär-Video Das Erklär-Video ist kein Produkt im engeren Sinne, sondern …

Weiterlesen

Reporting built in!

In allen Unternehmen, bei denen ich bereits eine Scrum-Implementierung begleiten durfte, war das Thema Reporting immer ein schwieriges und kontrovers diskutiertes. Meistens sind der Hintergrund die Statusreports aus dem klassischen Projektmanagement mit einer Ampel, Ergebnissen, Aktivitäten, Risiken und Handlungsbedarf – in mehr oder weniger abgewandelter Form. Vielleicht fehlt mir ein bestimmtes Gen, aber ich konnte …

Weiterlesen

Erfolgreiche Scrum-Implementierung? Dann nehmt eure HR mit!

Neulich bin ich über einen Blog gestolpert, in dem stand, dass der Posten eines klassischen Produkt Managers attraktiver und prestigeträchtiger sei, als der eines Product Owners. Für „agile Stellen“ gäbe es kaum durchdachte Karrieremodelle, weshalb sich BewerberInnen lieber für klassische Stellen entschieden. Die Scrum-Methodik ist außerhalb der IT noch ein relativ unbekanntes Vorgehensmodell. Viele Außenstehende können …

Weiterlesen

Die „Last“ der lateralen Führung bei Konflikten

[quote author=“Martin Buber“]Der Ursprung allen Konfliktes zwischen mir und meinen Mitmenschen ist, dass ich nicht sage, was ich meine, und dass ich nicht tue, was ich sage.[/quote] Eine wichtige Aufgabe von Menschen in Führungspositionen ist der Umgang mit Konflikten in ihrem Verantwortungsbereich, gerade auch in Veränderungsprozessen. Führung, als zentrale Ordnungs- und Strukturfunktion in sozialen Systemen, …

Weiterlesen

Kurzgeschichten

Kleine Stories sind das, was wir uns wünschen. Aber warum? Was bringt uns das? Und warum schafft es der eine Product Owner, solche Kurzgeschichten zu schreiben und der andere schreibt ganze Romane? Diese Frage beschäftigte mich in einem Projekt, in dem wir skaliert mit mehreren Scrum Teams und daher auch mit mehreren Product Ownern arbeiteten. …

Weiterlesen

Der ScrumMaster als Identitätsstifter

ScrumMaster sind dazu da, die Produktivität ihrer Teams zu erhöhen. Gerade in Projekten mit hohem Erfolgsdruck ist diese Erwartung deutlich zu spüren. Vorbei die rosaroten Zeiten, als der ScrumMaster sein Team von den wirtschaftlichen Zwängen der Wirklichkeit zu befreien suchte. Das ist eine gute Entwicklung, denn sie gehört zum Erwachsenwerden dazu. Damit Scrum auch von …

Weiterlesen

Der Code der Emotion – Teil 1: Angst und Überraschung

Kein besonders guter Start heute. Das Management hat in einem Scrum-Projekt zu einem Meeting geladen, um über Budgetkürzungen und die damit einhergehenden personellen Einsparungen zu informieren. Es herrscht angespannte Stille. Ich beobachte die Anwesenden und schaue aufmerksam in ihre Gesichter: hochgezogene Augenbrauen und weit geöffnete Augen hier, runtergezogene Mundwinkel dort. Ich bemerke das vermehrte Schlucken …

Weiterlesen

Auch wenn’s mal wieder länger dauert: Pull die wichtigsten Themen zuerst

Vor kurzem erläuterte ich den Umgang mit einem Product Backlog in einem skalierten Umfeld, das sich mitten in der Umstellung vom klassischem Projektvorgehen zur agilen Entwicklung befindet. Das Product Backlog bezieht sich auf das Gesamtprodukt und ist auch dementsprechend priorisiert. Die Teams arbeiten somit an den Top-Prio-Einträgen des Backlogs und stellen diese fertig, bevor sie …

Weiterlesen

5 minutes on management

Leading self-organized teams in a Scrum environment is usually handled by ScrumMasters, right? Therefore most managers who want to run Scrum-teams never really get in touch with the dirt and mood of walking Scrum-Teams to the front – facing all the problems of product development endeavors. While implementing Scrum in various organizations over the last …

Weiterlesen

Feedback geben können oder warum auch ein alter Hut gut aussehen kann

Von Menschen eine Rückmeldung über sein Tun zu erhalten oder selbst anderen das Erlebte widerzuspiegeln, ist ebenso alltäglich wie gängig. Richtig eingesetzt ist Feedback die Voraussetzung für eine zielgerichtete Verhaltensänderung. Wer wirkungsvolle Rückkopplungsprozesse einleiten möchte, sollte anstelle von Problemanalysen besser Lösungswege anbieten, um sein Gegenüber zu ermutigen, Veränderungen voller Vertrauen, Mut und Experimentierfreude (vgl. Scharmer, …

Weiterlesen

Halbgare Visionen

Welche Führung braucht es, um Produkte zu entwickeln? Zu den Aufgaben von Führungskräften gehört sicher die Entwicklung der Mitarbeiter und das Durchsetzen eines groben Zielbildes. Und doch sind diese Aspekte zu wenig, wenn es um Produktentwicklung geht. Viel zu wenig. David Auerbach hat im Slate Magazine die Lanze für den agilen Produktmanager gebrochen. Sein Credo: …

Weiterlesen

Unbewusst ausgeliefert oder wie eine Handbewegung emotionale Bände spricht

Ich habe mir zu Weihnachten einen Zauberkurs für Einsteiger geschenkt. Wie sich herausgestellt hat, hat mir das Christkind damit ein ganz wunderbares Geschenk unter den Weihnachtsbaum gelegt. Ich hatte nicht nur großen Spaß, sondern durfte auch ein paar wirklich imposante Zaubertricks lernen. Wenn ich von Zauberei schreibe, meine ich selbstverständlich nicht echtes Zaubern. Das kann …

Weiterlesen

Führung ja, nein, jein?

Das Thema Führung hat in Unternehmen und Organisationen in den letzten Jahren eine erstaunliche und erfreuliche (scheinbare?) Renaissance erfahren. Man scheint auf breiter Basis erkannt zu haben, dass Führung – und ebenso Hierarchien – zentrale Elemente sozialer Systeme sind. Viele Dynamiken der vergangenen Jahrzehnte, wie Globalisierung, neue Technologien und vor allem die Herausforderungen permanenter und …

Weiterlesen

Enttäuschte Erwartungen

Wie kann man die Bildungsqualität im subsaharischen Afrika erhöhen? Indem man Schulbücher umsonst verteilt. Die Hypothese klingt einfach und plausibel. So dachte auch die Weltbank in den frühen neunziger Jahren und startete eine entsprechende Kampagne. Michael Kremer, einem Wirtschaftsprofessor vom Massachusetts Institute of Technology, war das zu einfach. Er machte sich auf die Suche nach …

Weiterlesen