Die Kalinić-Lektion – Grundwerte sind unverhandelbar

Scrum kennt mit Mut, Offenheit, Transparenz, Respekt und Commitment fünf grundlegende Werte. In Unternehmen, die sich auf den agilen Weg machen, kommen diese Werte im Allgemeinen ganz gut an. Ja, es gibt den ein oder anderen Konjunktiv oder rhetorischen Weichmacher. Manchem entkommt auch ein mildes, wohlwollendes Lächeln. Werte, na klar, sind jedenfalls schon mal super …

Weiterlesen

Video: Commitment

Mit Blut unterschreiben. In der Verdammnis versinken, wenn das Versprechen nicht eingehalten wird. Der Teufel wird dich holen, wenn du nicht lieferst! Das wird in vielen Fällen mit dem Wort “Commitment” assoziiert. Manchmal will der Mensch – ob PO oder nicht -, der etwas haben will, gar kein Commitment, sondern nur ein klares “Bekommst du”. …

Weiterlesen

Glauben Sie an die Seele Ihrer Firma?

Als Vorbereitung für unseren nächsten internen Consulting Day lese ich gerade „Reinventing Organizations“ von Frederic Laloux. Es ist eines jener Managementbücher, die mich nicht mehr loslassen – eines dieser Bücher, bei denen ich mich frage, ob es das Märchen ist, von dem ich schon so lange träume oder ob es wirklich der Realität entstammen kann. Laloux …

Weiterlesen

Quitting is no option oder Commitments gibt man nicht für andere

Neben Mut, Fokus, Offenheit und Respekt gehört das Commitment zu den fünf Scrum-Werten. Ein Commitment ist die Verpflichtung eines Teams zur Erledigung einer Lieferung innerhalb eines zeitlich begrenzten Rahmens. Die hinter einem Commitment stehenden „moving motivators“ sind Vertrauen, Autonomie und Gemeinschaft. Leider ist es an der Tagesordnung, dass ein in der Sprintplanung gegebenes Versprechen nicht …

Weiterlesen

Wieso stehen Sie eigentlich auf der Lohnliste Ihrer Firma?

Der Abschluss des Projekts steht kurz bevor. Der Projektleiter übt Druck aus: Schon mindestens drei Mal wurde das Projekt nach hinten verschoben. Wir haben nur noch 4 Tage bis zum Entwicklungsstopp. Die Entwickler sind genervt, der Kunde ist genervt, es herrscht schlechte Stimmung. Wenn wir ehrlich sind, werden wir es diesmal auch nicht schaffen. Nichtsdestotrotz …

Weiterlesen

Tun ist seliger denn nicht tun

In dem Unternehmen, in dem mein Freund arbeitet, wurde vor einiger Zeit ein internes Projekt gestartet. Es sollte ein Analysetool entwickelt werden, das die Firma bei Kunden einsetzen wollte. Und mein Freund – noch ganz frisch an seinem neuen Arbeitsplatz – sollte daran mitwirken! Völlig begeistert von dem Gedanken, versuchte er die wichtigsten Anforderungen in …

Weiterlesen

Von einer vertanen Chance, einem Tor, das keines war und dem Gefühl, dass ein bisschen agil sein schon richtig viel ist

Mit der Entscheidung der Sportgerichtsbarkeit des Deutschen Fussballbundes vom 28. Oktober 2013 ist es  amtlich. Das Phantom-Tor von Stürmer Stefan Kießling (Bayer 04 Leverkusen) bleibt ein reguläres Tor. Damit steht ebenso fest, dass das Spiel, das durch ein Tor entschieden wurde, das eigentlich keines war, nicht wiederholt wird. Der Richterentscheid wurde damit begründet, dass die …

Weiterlesen

Die (Über-)Lieferung von Vertrauen

Nahezu jedes Unternehmen hat Erfahrungen mit der Beauftragung von Software-Entwicklungsprojekten und das sind zum Teil schlechte Erfahrungen. Durch solche schlechte Erfahrungen haben über die Zeit immer mehr Organisationen das Vertrauen in ihre Software-Entwicklung verloren. Ich möchte nicht behaupten, dass es nur furchtbare Software-Entwicklungsprojekte gibt. Aber ich behaupte, dass wir hier zu großen Teilen in einer …

Weiterlesen

Entschuldigen Sie bitte, wie lösen Sie Ihre Probleme?

2012 – Das Jahr geht zu Ende und viele Unternehmen stecken mitten in ihren Transitionen hin zur agilen Organisation. Ob strategisch beschlossen oder durch die eigenen Teams in die Unternehmen gebracht: AGILE setzt sich immer mehr durch und stößt auf Herausforderungen. Die größte Herausforderung in den Organisationen ist die eigene Kultur. Denn ohne einen Wechsel …

Weiterlesen

Selbstorganisation in Scrum: stets gefordert – selten klar!

Kürzlich bin ich auf eine interessante Unterscheidung zwischen extern gemanagten, self-managing und self-leading Teams gestoßen, und habe sie in der folgenden Tabelle zusammengefasst: Team hat Einfluss auf das … der Arbeit Team ist abhängig von … Anreizen was wie warum extrinsischen intrinsischen externes Management ✗ ✗ ✗ + + + + Self-Management ✗ ✔✔ ✗ + + …

Weiterlesen

A hole in my sidewalk – ein Muss für jeden ScrumMaster

Die „Autobiographie in fünf Kapiteln“ von Portia Nelson (im Original: There is a hole in my sidewalk) ist ein Muss für jeden, der als Change Agent, Meeting Facilitator und Servant Leader ScrumTeams führt und entwickelt. Manchmal braucht es keine Erklärungen, keine Interpretationen, keine Sinndeutungen, weil die Worte für sich selbst stehen und eure eigenen Gedanken …

Weiterlesen

Glauben, erklären, überzeugen? Erleben!

Als Agile Coaches und Berater werden wir ab und zu als „Evangelisten“, manchmal sogar als „Taliban“ bezeichnet. Ja, wir glauben! Wir glauben, dass agile Werte und Vorgehensweisen ein Unternehmen zum Erfolg bringen können. Wir glauben, dass Ermächtigung zu Verantwortung führt, die wiederum zu Ergebnissen führt. Wir glauben, dass Organisationen keine Maschinen sind, sondern ein Menschensystem. …

Weiterlesen