Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Sagen Sie jetzt nichts – der Bruch mit dem Gewohnten

Scrum steht in der Produktentwicklung für einen Paradigmenwechsel, also den Übergang von etwas alt Bewährtem zu etwas Neuem, Anderem und damit für den Bruch mit dem Gewohnten. 1948 fand in New York ein bemerkenswertes Treffen von zwei in dieser Zeit ebenso bekannten wie auch (im positiven) Sinne kreativ verrückten Personen statt. Bei dieser Begegnung bat der Fotograf Philippe Halsmann den Filmstar Fernandel (Don Camillo) zu einer ungewöhnlichen Form des Interviews. Halsmann wollte dem Schauspieler Fragen über ein bestimmtes Thema stellen, die der Befragte ausschließlich mit Gesichtsausdrücken beantworten sollte. Wenn man der Erzählung Glauben schenken darf, dass Fernandel dem Fotografen nur eine Stunde lang Model gestanden haben soll, dann ist es um so herausragender, dass aus diesem Interview ein Buch (The Frenchman) entstand, über das Folgendes gesagt wird: „...ein feinfühliges Zwiegespräch ohne Worte, das zeitlos wirkt. Selbst ein halbes Jahrhundert später beschert es Freude, die anrührende Mimik und den poetischen Charme des lebhaften Franzosen im Pepita-Anzug zu betrachten.“ (http://www.amazon.de/Frenchman-fotografisches-Interview-Fernandel-%C3%9Cbersetzung/dp/382284666X)

Das fotografische Experiment, nur mit Pantomime auf Fragen Antworten zu geben, war gelungen: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

Jetzt werden sicher einige von euch sagen: Das kommt mir doch bekannt vor. Stimmt! Die Süddeutsche Zeitung hat seit einigen Jahren eine Rubrik, die sich „Sagen Sie jetzt nichts“ nennt und ihre Inspiration aus der tollen Idee von Halsmann übernommen hat. Die Entscheidung, eine neue, andere, innovative, spezielle Form des Gesprächs mit (prominenten) Menschen zu entwickeln, entstand, weil es „kaum eine langweiligere Angelegenheit gibt, als mit einem Popstar ein Interview zu machen. Das liegt vor allem daran, dass der eigentliche Zweck eines solchen Gesprächs ausschließlich darin zu bestehen scheint, eine neue Platte oder wahlweise einen neuen Film ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Das weiß der von seinen Agenten genötigte Popstar, verlässt schlecht gelaunt seine Ranch in Kalifornien, fliegt nach Berlin, sitzt in einem Hotelzimmer, es fröstelt ihn, ein Journalist kommt rein.“

Heraus kommt ein kaltes, nichtssagendes, langweiliges, oberflächliches Gespräch zweier Fremder. Und das braucht nun wirklich keiner!

Dies nährte den Wunsch der SZ-Redakteure nach etwas Neuem. Etwas, das den Bruch mit dem Gewohnten mit sich bringen sollte. Inspiriert durch Halsmanns „The Frenchman“ überführte die SZ das Format des Fotointerviews und heraus kam eine Rubrik, dessen Echo „von Beginn an überwältigend war.“ (2) Neu und besonders herausfordernd an „Sagen Sie jetzt nichts“ war und ist, dass jede Woche eine Lieferung ansteht – immer mit einem anderen Protagonisten, zu stets neuen Themen. Natürlich steht hin und wieder ein neues Buch oder der gerade angelaufene Film im Vordergrund, aber viel öfter ist es das Persönliche, das durch Mimik zum Ausdruck gebracht wird – von Kopf bis Fuß.

Jetzt bin ich kein Prominenter. Ich habe aber ein Thema, das prominent ist, das uns auf dieser Seite miteinander verbindet, die Rolle des ScrumMasters. Diese möchte ich zum Anlass nehmen, um meine ganz persönlichen Bilder für sich und für euch sprechen zu lassen. Tagtäglich arbeite ich mit ScrumMastern zusammen, berate, coache, trainiere und versuche zu zeigen, wie Führung ohne Autorität erfolgreich sein kann.

Da wir auf unserer Website die Du-Form gewählt haben, habe ich mir erlaubt, die Rubrik darauf abzustimmen.

Sag jetzt nichts

Name: David Holzer

Geboren: 25. August 1976 in Saarbrücken

Beruf: Management Consultant bei bor!sgloger consulting

Ausbildung: Studium der Sportwissenschaften

Status: The Scrum Mentalist
Wie reagierst du, wenn ein Product Owner nicht zum Sprint Planning 1 erscheint?

Wie reagierst du, wenn ein Product Owner nicht zum Sprint Planning 1 erscheint?

 

 

 







Wie wichtig ist das Prinzip der Timebox?

Wie wichtig ist das Prinzip der Timebox?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was antwortest du Menschen, die sagen, dass KANBAN besser ist als Scrum?

Was antwortest du Menschen, die sagen, dass KANBAN besser ist als Scrum?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kann ein Team auch auf den ScrumMaster verzichten?

Kann ein Team auch auf den ScrumMaster verzichten?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was an dir ist typisch ScrumMaster?

Was an dir ist typisch ScrumMaster?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was sagst du zu einem Team, das gerade seinen Sprint gerissen hat?

Was sagst du zu einem Team, das gerade seinen Sprint gerissen hat?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Bücher sollte jeder gute ScrumMaster gelesen haben?

Welche Bücher sollte jeder gute ScrumMaster gelesen haben?