Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Design eines großen Systems – Tom DeMarco

Tom DeMarco hat in einem wunderbaren Vortrag auf der OOP vor 2 Wochen erklärt, dass die Hirnkapazität eines Menschen nicht ausreicht, um alle Aspekte eines großen Software Systems, wie zum Beispiel Photoshop, aufzunehmen. Es geht physisch einfach nicht. Es gibt von diesem Vortrag ein gutes Skript, auf das ich euch aufmerksam machen möchte: http://www.2ality.com/2011/02/tom-demarco-on-collaborative-design.html

Ich fand diese Einsicht deshalb so erhellend, weil sie erklärt, wieso wir heute Teams brauchen, die gemeinsam daran arbeiten ein großes System zu bauen.

Für die Architekten unter euch, sagte DeMarco Dinge wie:

Natural systems versus technical systems:

  • Natural systems: big pieces, tightly integrated [“big” as in “complex”].
  • Successful technical systems: small pieces, loosely integrated.”

Ist doch interessant. Ein großes System muss also aus vielen kleinen Einheiten, die lose miteinander verbunden sind erzeugt werden. Das korrespondiert mit dem Design-Prinzip von Amazon, die in einigen Teilen wohl so vorgehen, dass sie ihre Teams an ihrem Stück der Applikation arbeiten lassen, und dass sie diese mit APIs zu anderen Teams verbinden. Diese APIs werden aber pro Team auf drei beschränkt.

Viel Spaß beim Lesen des Blogbeitrags: http://www.2ality.com/2011/02/tom-demarco-on-collaborative-design.html